FANDOM


Drei Freunde und ein Comic-Heft ist die 21. Episode der zweiten Staffel. Sie wurde erstmals am 15. Mai 1992 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Comicbuchverkäufer, Radioactive Man und Mrs. Glick haben hier ihren ersten Auftritt.

HandlungBearbeiten

Auf einer Comic-Ausstellung entdeckt Bart ein Heft, das er unbedingt haben möchte: die Erstausgabe von Radioactive Man. Bart würde sein gesamtes Barvermögen von dreißig Dollar investieren, doch der Händler verlangt 100 Dollar für das Heft. Der Rat von Marge: Bart soll einen Job annehmen. Weil man mit Arbeit nicht reich wird, legen er, Milhouse und Martin zusammen. Es entstehen schließlich Uneinigkeiten, wem das Heft nun gehöre. Nachdem das Comicheft während eines Gewitters aus dem Baumhaus fliegt, wird es vom Hund Knecht Ruprecht zerfetzt. Die Kinder vertragen sich schließlich wieder.

Auftretende CharaktereBearbeiten

MusikBearbeiten

  • Turn Turn Turn - Byrds (1965) - Es ist zu hören, als Bart sich in Erinnerungen schwelgt.

AnspielungenBearbeiten

  • Drei Männer und ein Baby - Titel
  • Casper, Richie Rich - Bart und Lisa gucken sich diese Comics im Auto an.
  • Superman - Lisa sagt, Radioaktiveman wäre kein Deut einfallsreicher als er.
  • Batman - Bart verkleidet sich als Bartman.
  • Freimaurer - Sie kommen um 18:00 Uhr und benutzen die Halle.
  • Star Trek - Martin ist mit Vulkanierohren auf der Messe.
  • Robin Hood - In der Kiste liegt ein kleiner Robin Hood Säbel.
  • Die Spur des Falken – Martin sagt: „Das ist der Stoff aus dem die Träume sind“.
  • Wunderbare Jahre - Barts Selbstgespräch im Restaurant.
Staffel 2 Episoden
Der MusterschülerKarriere mit KöpfchenHorror frei HausFrische Fische mit drei AugenDas MaskottchenDer WettkampfBart bleibt hartDer TeufelssprungDas Fernsehen ist an allem schuldBart kommt unter die RäderDie 24-Stunden-FristWie alles begannDas achte GebotDer HeiratskandidatEin Bruder für HomerBetragen mangelhaftDie ErbschaftMarges MeisterwerkDer AushilfslehrerKampf dem EhekriegDrei Freunde und ein Comic-HeftDer Lebensretter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.